Vor dem Studium

Was hier nicht aufgeführt ist, kannst Du gerne bei uns erfragen. Wenn Du Dir die Frage stellst, fragen sich das gleiche auch einige Deiner Kommilitonen, also immer her damit. Wir versuchen Dich so gut es geht zu unterstützen. In der Regel sollten alle Angaben stimmen, jedoch behalten wir uns vor, dass die hier vermittelten Informationen auf einem veralteten Stand sein können und übernehmen deshalb keine Gewähr. Für verbindliche Aussagen, solltest Du Dich direkt an die DHBW wenden.

Hier findest du viele nützliche Infos zu deinem Studiumsbeginn und zur Studiengangswahl.

Dein 3-jähriges Studium an der DHBW Stuttgart schließt du mit dem akademischen Bachelor-Abschluss ab: je nach Studienfach mit dem Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.).
Das duale Studium der DHBW Stuttgart verbindet das Hochschulstudium mit festen Praxisphasen, die du bei einem aus einer Auswahl von mehr als 9.000 Partnerunternehmen und Partnereinrichtungen „on-the-Job“ verbringst.
Die Unternehmen und sozialen Einrichtungen, bei denen du deine Praxisphasen absolvierst, zahlen dir ein festes monatliches Gehalt. Dieses Geld wird durchgehend – also auch während deiner Phasen an der Hochschule und bei Auslandssemestern – gezahlt.
Nach deinem Bachelor-Studium an der DHBW Stuttgart hast du durch deine Berufserfahrung ausgezeichnete Chancen. In den letzten Jahren sind 90 Prozent aller DHBW Absolventinnen und Absolventen nach Abschluss direkt in ein festes Arbeitsverhältnis gestartet.

Du weißt nicht genau was du studieren möchtest? Irgendwas mit Marketing oder doch mit Technik?
Es gibt eine Menge an Online Möglichkeiten und Präsenzveranstaltungen, die dir deine Entscheidung erleichtern könnten. Hier eine kleine Auswahl: Zweitägiges Entscheidungs- und Zielfindungstraining für Kursstufen der Gymnasien http://www.bw-best.de/; Online-Test http://www.was-studiere-ich.de/; Selbsttest zur Studienorientierung https://www.hochschulkompass.de/studium-interessentest.html; Die DHBW selbst bietet eine Orientierungsportal an, diese findest du hier: https://dhbw.beranet.info/ueber-uns.html

Über 20 Bachelor-Studiengänge mit rund 100 Studienrichtungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Die DHBW bietet dir ein umfangreiches Angebot an verschiedensten Studiengängen. Welcher für dich der richtige ist, darfst du entscheiden. Eine Auflistung aller Studiengänge der DHBW findest du hier: www.dhbw.de/studienangebot/bachelor.html.

Für einen dualen Studienplatz bewirbst du dich nicht an der DHBW, sondern direkt bei den Partnerunternehmen. Eine Liste dieser „Dualen Partner“ zeigt dir, welches Unternehmen für welchen Studiengang Plätze anbietet. Du solltest dich frühzeitig, am besten ca. ein Jahr vor Studienbeginn (jährlich Anfang Oktober), bei den Unternehmen bewerben. Manche Unternehmen haben aber auch kurzfristig noch Plätze frei. Hier kannst du Duale Partner nach Studienrichtung und Studienjahr filtern: https://www.dhbw-stuttgart.de/zielgruppen/duale-partner/liste-dualer-partner/

Du hast deinen Studienvertrag mit deinem Dualen Partner abgeschlossen – und jetzt fragst du dich, wie es an der DHBW weitergeht? Stimme zunächst mit deinem Unternehmen oder deiner sozialen Einrichtung ab, wer für die Zusendung der Unterlagen an das Studiengangssekretariat bzw. Service- und Informationszentrum (SIZ) verantwortlich ist. Dann Unterlagen sammeln und abschicken. Welche Unterlagen du benötigst, findest du hier: https://www.dhbw-stuttgart.de/zielgruppen/studieninteressierte/bewerbung-zulassung/immatrikulation/

Deine Studienbescheinigung mit Matrikelnummer sowie den Immatrikulationsbescheid erhältst du, nachdem die unter Immatrikulation genannten Unterlagen komplett eingegangen sind. Dein Studiengangssekretariat informiert dich rechtzeitig vor Semesterbeginn über Vorlesungstermine und -orte, Zugangsdaten zum Rechnernetz, Studierendenausweis etc.

Eine Liste dieser „Dualen Partner“ zeigt dir, welches Unternehmen für welchen Studiengang Plätze anbietet. Du solltest dich frühzeitig, am besten ca. ein Jahr vor Studienbeginn (jährlich Anfang Oktober), bei den Unternehmen bewerben. Manche Unternehmen haben aber auch kurzfristig noch Plätze frei. Hier kannst du Duale Partner nach Studienrichtung und Studienjahr filtern: https://www.dhbw-stuttgart.de/zielgruppen/duale-partner/liste-dualer-partner/

Du bist bereits bei einem Unternehmen angestellt und würdest gerne ein Duales Studium bei diesem absolvieren? Dann musst du dich natürlich nicht an die List der Dualen Partner halten. Die DHBW nimmt neue Duale Partner auf. Dazu wird das Studien-/Praxisumfeld zunächst durch die DHBW geprüft. In der Regel kommt dein zukünftiger Studiengangsleiter in dein Unternehmen und schaut sich dieses an. Wende dich am besten an deine Personalabteilung im Unternehmen, diese setzt sich dann mit der DHBW in Kontakt.

Du hast eine Fachhochschulreife, eine fachgebundene Hochschulreife oder möchtest mittels einer beruflichen Qualifikation an der DHBW studieren? Das ist möglich. Jedoch wird von dir die erfolgreiche Absolvierung einer sogenannten Deltaprüfung erwartet. Die Deltaprüfung wird vom Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL) am Center for Advanced Studies (CAS) der DHBW in Heilbronn durchgeführt. Die Deltaprüfung besteht aus dem Allgemeinen Studierfähigkeitstest und dem studiengangs- und berufsfeldspezifischen Auswahlverfahren, das bei einem Dualen Partnerunternehmen (Ausbildungsstätte) der DHBW stattfindet. Die Anmeldung erfolgt direkt über das ZHL. Alle Informationen zur Anmeldung, Terminen und zum Ablauf des Tests im Testzentrum des ZHL: https://www.cas.dhbw.de/testzentrum/

1. Vergütung

Die Höhe deines Gehalts kann variieren. Manche Unternehmen zahlen etwas mehr, manche etwas weniger, so wie eben auch im richtigen Berufsleben. Es bestehen jedoch Richtlinien, an denen du dich orientieren kannst. Als angemessen gelten mindestens die tariflichen Vergütungsregelungen für Auszubildende in den jeweiligen Tarifbereichen; diese sind durchgehend – also auch während der Theoriephasen – zu zahlen. Im Bereich Sozialwesen sind mindestens Vergütungen des Ausbildungstarifvertrags bei Bund und Ländern zugrunde zu legen. Nach den aktuellen (Stand Februar 2017) tariflichen Vergütungssätzen des TVAöD ergeben sich folgende Beträge:

Im ersten Ausbildungsjahr: 918,26 Euro
im zweiten Ausbildungsjahr: 968,20 Euro
im dritten Ausbildungsjahr: 1014,02 Euro

Im begründeten Einzelfall ist eine Ausbildungsvergütung von mindestens 70% des Vergütungssatzes für Auszubildende nach dem TVAöD angemessen; die Begründung ist schriftlich beim Studiengangsleiter zu hinterlegen; der Studierende erhält Einblick in die Begründung (Diese Sonderregelung ist nur gültig für die Fakultät Sozialwesen).

2. Probezeit

Deine Probezeit endet nach den ersten 84 Tagen deiner Praxisphase, spätestens jedoch nach 6 Monaten ab Studienbeginn.

3. Dauer des Studiums

Die Studienjahre der DHBW beginnen ausschließlich zum 01. Oktober eines Jahres und enden zum 30. September. Ein Studienbeginn zum Sommersemester (Beginn März/April), wie teilweise an anderen Hochschulen angeboten wird, ist an der DHBW nicht möglich. Das Studium dauert stets 3 Jahre. Urlaubs-, Werkstudenten- oder Praktikumssemester gibt’s nicht. Eine Verlängerung der Regelstudienzeit ist nur in Ausnahmefällen möglich, siehe Studiumsverlängerung (Beurlaubung).

4. Studium für Personen unter 18 Jahren

Auch unter 18 Jahren kannst du an der DHBW studieren. In diesem Fall musst du, als auch ein gesetzlicher Vertreter deinen Arbeitsvertrag unterschreiben.

5. Urlaub

Per Gesetz stehen dir bei einer wöchentlichen Ausbildungszeit von 5 Praxistagen mindestens 20 Praxistage Urlaub pro Kalenderjahr zu. Der Durschnitt liegt jedoch eher bei 25-30 Urlaubstagen.

6. Sonstiges

Es empfiehlt sich stets den Arbeitsvertrag genau zu lesen. Viele Regelungen und Verhaltensweisen lassen sich diesem entnehmen. Auch geht er auf Dinge ein, die dir eventuell etwas Geld sparen, so z.B. ist vorgeschriebene Berufsbekleidung stets vom Arbeitgeber zu stellen. Mehr Infos gibt es hier: https://www.dhbw-stuttgart.de/fileadmin/dateien/Vertraege/DHBW_Studienvertrag.pdf

Die DHBW empfiehlt Studienanfänger/-innen der Fakultäten Wirtschaft und Technik die ihre schulmathematischen Fertigkeiten verbessern möchten, über den Zugang als beruflich Qualifizierte, den Zugang mit der FH-Reife das Studium beginnen oder deren Schulunterricht schon länger zurückliegt, die Belegung eines Vorkurses im Bereich Mathematik. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Empfehlung. Die Belegung ist für dich nicht verpflichtend.